Blutmond

Was macht noch mehr Spaß als einfach nur den Mond zu fotografieren? Richtig! Besuchern zeigen wie so etwas geht und das taten wir gestern bei der Volkssternwarte in Dieterskirchen. Mehrere Astrofotografen, allesamt Mitglieder der Sternenfreunde Dieterskirchen e.V. hatten ihre Teleskope aufgebaut, um den knapp 700 Besuchern das Ereignis „Blutmond“ näher zu bringen. Dies war die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Wettertechnisch hatten wir richtig Glück und somit konnten wir dann noch ein zweites Ereignis beobachten.

Der Mars war leicht schräg unterhalb des Mondes in Oppositionsstellung zu sehen. Seinen erdnächsten Punkt erreicht der Mars am Morgen des 31. Juli um 09:51 Uhr unserer Zeit. Er ist dann nur noch knapp 58 Millionen Kilometer von uns entfernt. So nah war er uns seit 15 Jahren nicht mehr. Näher als jetzt wird uns der Mars erst wieder am 11. September 2035 kommen.